*** SPD Bretzenheim / Nahe ***

OrtsvereinElke Demele als Kandidatin für das Ortsbürgermeisteramt nomniert

Elke Demele

Elke Demele einstimmig als Ortsbürgermeisterkandidatin für Guldental nominiert

 

Unter der Leitung von Dr. Denis Alt (Kreisvorsitzender der SPD) haben die Mitglieder des SPD-Ortsvereines Guldental einstimmig dafür votiert, dass Elke Demele weitere fünf Jahre die Geschicke der Ortsgemeinde Guldental als Ortsbürgermeisterin leiten soll. „Sie hat in den letzten fünf Jahren bewiesen, dass Sie die Gemeinde nach vorne bringen kann.“, so King Karl Bodtländer, der die Sitzung leitete. „Insbesondere Elkes glückliche Hand, die Dorfgemeinschaft wieder zusammen zu schweißen, zeichnet Sie aus.“ Die Beispiele hierfür sind zahlreich. So verstärkte die Gemeinde die Unterstützung der Guldentaler Kerb und gewann den silbernen Preis beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, was nur mit einer breit aufgestellten Mannschaft erreicht werden konnte. Auch die sogenannte „Rentnerband“, die sich vielfältiger Aufgaben im Bereich von Guldental annimmt und damit die Gemeindearbeiter entlastet, geht auf die Initiative und das große Netzwerk von Elke Demele zurück, die immer wieder beharrlich unter „ihren“ Dorfbewohnern für ihre Ideen wirbt.

Gemeinsam mit der Winzerkapelle Guldental ist die Partnerschaft zur französischen Gemeinde Cleebourg wiederbelebt worden. Teile des Ortsgemeinderates und Elke Demele konnten sich im letzten Jahr persönlich von der Freundlichkeit und Herzlichkeit der Cleebourger bei einem Besuch überzeugen.

Elke Demele hat eine äußerst positive Bilanz der letzten fünf Jahre aufzuweisen. So sind in Ihrer Amtszeit wichtige Wirtschaftswege (Hipperich, An den Aussiedlerhöfen) erneuert worden und im Dammweg wurden die durchgerosteten Straßenlaternen durch moderne LED-Lampen ersetzt. Dies hat sich so bewährt, dass im Rahmen eines Projektes im letzten Jahr alle alten Straßenlampen durch moderne neue LED-Lampen ersetzt wurden, was enorme Einsparungen zur Folge hat und damit die Gemeindekasse schont. Die Straße im Baumgarten wurden erneuert, das Ensemble Zehnthofstraße wurde beibehalten. Das Gewerbegebiet in Richtung Windesheim nimmt Formen an, die Aufstellung eines Bebauungsplanes wurde konsequent umgesetzt. Damit steht der Neuansiedlung einer Firma aus Bad Kreuznach nun nichts mehr im Wege. Die Michael von Obentraut-Brücke, gegenüber dem Dorfcenter, wurde in Ihrer stark angegriffenen Substanz aufwendig erhalten und erneuert.

 

Veröffentlicht von SPD Guldental am 12.03.2019

 

OrtsvereinWir für Bretzenheim

SPD - Vorstand (mit Hans Dirk Nies als Gast)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Bretzenheim.

Ihre Meinung ist uns wichtig !!!

Sind Sie auch der Meinung, dass die Politik und unsere Verwaltung eh macht was sie will, und wählen gehen auch nichts ändert??

Dieser weitverbreiteten Vorstellung wollen wir entgegentreten und Sie als Bürgerin und Bürger unserer Gemeinde fragen, wo Ihnen der Schuh drückt !!

Haben Sie Ideen und Vorschläge, wo Kommunalpolitik in Bretzenheim aus Ihrer Sicht ansetzen sollte? Das möchten wir als Ihre örtliche SPD erfahren.                                                                                                           Es ist uns ein Anliegen, Ihre Meinung zu erfahren. Jede Kritik und jede Anregung ist uns wertvoll, wenn es darum geht, gemeinsam mit Ihnen unsere Gemeinde lebenswerter zu machen.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.

Ernst Brückner - Vorsitzender - Tel.0160 91663450                             Heinz-Jürgen Metz -Fraktionsvorsitzender-Tel. 0151 11524246  

     Bei uns sind alle Bürgerinnen und Bürger willkommen, bei uns müssen Sie kein Parteibuch haben. Sie können auch gerne auf unserer Liste für den Ortsgemeinderat kandidieren.

 

Veröffentlicht am 19.01.2019

 

OrtsvereinPfaffen-Schwabenheimer Sozialdemokraten besuchen Neubürger in der Gemeinde

Pfaffen-Schwabenheim

Die neu nach Pfaffen-Schwabenheim gezogenen Bürgerinnen und Bürger staunten nicht schlecht als sie zwischen den Jahren Besuch von den örtlichen Sozialdemokraten bekamen. Aus der Erschließung des Neubaugebiets „Am Schlag“ in der rheinhessischen Gemeinde entstand die Idee im Vorstand des SPD-Ortsvereins Pfaffen-Schwabenheim, die Bürger, die neu nach Pfaffen-Schwabenheim gezogen sind, zu besuchen.

Ausgestattet mit einem Glücksbringer (Glücksklee und Schornsteinfeger) anlässlich des bevorstehenden neuen Jahres sowie eines eigens gestalteten Neubürgerflyers mit schönen Bildmotiven aus dem Ort, vor allem jedoch den Kontaktdaten der örtlichen Vereine, der kommunalen Kindertagessstätte sowie der Grundschule gingen die Mitglieder Katja Mathias, Renate Thomas und Ortsvereinsvorsitzender an die Haustüren, wo man sehr freundlich empfangen und begrüßt wurde. Die Sozialdemokraten warben für ein Engagement in der Dorfgemeinschaft und in den Vereinen der Gemeinde. Außerdem enthält der SPD-Neubürgerflyer auch den Hinweis auf das an jedem ersten Mittwoch im Monat um 16.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus stattfindende Cafe Klatsch.

Dort begegnen sich alle Generationen im Ort: Eine gute Möglichkeit Menschen kennenzulernen, gerade dann, wenn man neu in die Gemeinde gezogen ist.

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bad Kreuznach am 01.01.2019

 

OrtsvereinEin besonderer Anlass – 60 Jahre SPD Ortsverein Neu-Bamberg

In einem Wohnzimmer, fast schon konspirativ, wurde er am 01. Januar 1958 gegründet: der SPD-Ortsverein Neu-Bamberg. Ihr 60-jähriges Jubiläum feierten die Sozialdemokraten jetzt am Wochenende in der Neu-Bamberger Raugrafenhalle. Gut 100 Gäste, darunter Parteimitglieder aus Neu-Bamberg und den umliegenden SPD-Ortsvereinen, Bürger und Vertreter örtlicher Vereine konnte Ortsvereinsvorsitzender Konny König auf der hervorragend organisierten Festveranstaltung begrüßen.

Auch die politische Prominenz aus Kreis, Land, Bund und der europäischen Ebene fand sich in Neu-Bamberg ein, darunter der SPD-Kreisvorsitzende MdL Dr. Denis Alt, der frühere SPD-Landtagsabgeordnete Carsten Pörksen, der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Alexander Schweitzer und der SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser. Dr. Denis Alt würdigte in seinem Grußwort die Arbeit des SPD-Ortsvereins und dessen gestalterische Kraft in der Kommunalpolitik. Insgesamt lobte er alle kommunalpolitisch ehrenamtlich Aktiven über Parteigrenzen hinweg. Diese seien ein unermessliche Stütze und verdienten allen Respekt und Wertschätzung. Die SPD in Neu-Bamberg sei ein sehr gutes Beispiel dafür.

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bad Kreuznach am 04.11.2018

 

OrtsvereinEinladung: 40-jähriges Jubiläum des SPD-Ortsvereins Pfaffen-Schwabenheim / Biebelsheim

am Sonntag, den 21. Oktober 2018, um 11.00 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Pfaffen-Schwabenheim

40 Jahre Sozialdemokratie in Pfaffen-Schwabenheim

Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Damen und Herren,

1978 regierte in Bonn die sozial-liberale Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt. Willy Brandt führte die SPD und Herbert Wehner die SPD-Bundestagsfraktion.

Am 30. November des gleichen Jahres gründete sich in der Gemeindehalle der sozialdemokratische Ortsverein in Pfaffen-Schwabenheim. Später kamen die Mitglieder aus Biebelsheim in einem gemeinsamen Ortsverein Pfaffen-Schwabenheim / Biebelsheim dazu.

Das Gründungsjubiläum möchten wir Sozialdemokraten im Rahmen einer Festveranstaltung feiern und würdigen. "40 Jahre Sozialdemokratie in Pfaffen-Schwabenheim" sind allemal ein Anlass an die Gründung der Partei vor Ort zu erinnern sowie die Menschen der ersten Stunde zu ehren.

Zu dieser öffentlichen Jubiläumsfeier, zu der unter anderem auch der SPD-Landesvorsitzende MdL Roger Lewentz, SPD-Generalsekretär Daniel Stich und der SPD-Kreisvorsitzende MdL Dr. Denis Alt ihr Kommen zugesagt haben, laden wir Sie als Bürgerinnen und Bürger, als Vertreter der örtlichen Vereine sowie als politische Repräsentanten am Sonntag, den 21. Oktober 2018, um 11.00 Uhr (Einlass ist um 10.30 Uhr bei einem Sektempfang), ins Dorfgemeinschaftshaus (Klostergasse 4) nach Pfaffen-Schwabenheim ein.

Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen. Mehr zum Programmablauf, wenn Sie auf "weiterlesen" klicken...

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Bad Kreuznach am 07.10.2018