*** SPD Bretzenheim / Nahe ***

SPD-Kreisvorstand traf sich in Dorsheim – Neuwahl des Vorstandes im August – SPD soll einladend und attraktiv sein

Pressemitteilung

Dorsheim / Kreis Bad Kreuznach

Am 24. August wird der nächste Kreisparteitag der Sozialdemokraten im Landkreis stattfinden. Das beschloss der SPD-Kreisvorstand unter der Leitung des SPD-Kreisvorsitzenden Denis Alt auf seiner jüngsten Sitzung in der Gemeinde Dorsheim (Verbandsgemeinde Langenlonsheim). Auf dem Parteitag, der voraussichtlich in der Verbandsgemeinde Meisenheim stattfindet, wird auch der gesamte Vorstand neu gewählt. Weiter möchte man dort organisationspolitische Fragen diskutieren und die Kommunalwahl 2019 fest in den Blick nehmen.

Aktuell arbeiten in der Kreis-SPD drei Arbeits- und Projektgruppen mit den Schwerpunkten Programmarbeit, Personalentwicklung und Parteiorganisation. Wie Denis Alt und sein Stellvertreter Michael Simon erklären, gehe es darum sich die Struktur der Partei vor Ort genau anzusehen und auf dieser Grundlage Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln, um an frühere gute Zeiten der SPD an der Nahe anknüpfen zu können. Beide sehen strukturelle Probleme in der Parteiorganisation, die klar und offenen benannt werden müssten. Aber vor allem sehen sie auch große Chancen, auf der Grundlage einer grundlegenden Analyse der Situation, eine nach vorne gerichtete Debatte zu führen. Im Vordergrund müsse dabei stehen, dass die SPD und ihr politisches Angebot sowohl inhaltlich und personell als hinsichtlich der Arbeitsweisen so einladend und attraktiv ist, dass wieder mehr Menschen in der ältesten Partei Deutschlands aktiv werden und mitarbeiten. Nur eine Partei, die sich öffnet, hat eine gute Chance Menschen zu gewinnen und zu begeistern, heißt es in der Pressemitteilung der Kreis-SPD.

Aus der Vorstandssitzung wird auch darüber berichtet, dass von vielen Seiten geäußert wurde, wie wichtig eine Vernetzung unter den Gliederungen ist. Es gebe viele gute Ideen in Sachen Parteiarbeit, das rad müsse nicht immer neu erfunden werden. Ganz zentral sei der Zugang und Kontakt zu den Menschen. Hier reiche es nicht in den Arbeitsformen der Vergangenheit zu verharren, sondern es gelte vielmehr auch den Mut zu haben, neue bürgernahe Wege zu gehen.

Mitte Juni möchte man zu einem Neumitgliedertreffen nach Bad Sobernheim einladen. Alle Neumitglieder aus dem Jahr 2017 und 2018 (bisher) sollen zum ungezwungenen und lockeren Austausch bei kühlen Getränken und Flammkuchen eingeladen werden. Nicht zuletzt möchte man aber erfahren welche Erwartungen neue Mitglieder an die SPD im Kreis und darüber hinaus haben. Natürlich werden auch die Mitwirkungsmöglichkeiten in der Partei, vom SPD-Ortsverein, über die Arbeitsgemeinschaften bis hin zu den Projektgruppen vorgestellt. Die Kreis-Jusos haben schon zugesagt dort mit einem eigenen Infostand ihre Arbeit und ihre Themen vorzustellen.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach