*** SPD Bretzenheim / Nahe ***

Körper fordert eine deutliche Verringerung der Strahlen-Grenzwerte für Mobilfunkanlagen

Anträge und Anfragen

Fritz Rudolf Körper am Schreibtisch
Fritz Rudolf Körper MdB

Der Bundestagsabge­ordnete Fritz Rudolf Körper hat sich erneut an Bundesum­weltminister Röttgen gewandt und eine deutliche Verring­erung - zumindest eine Angleichung der Strah­len-Grenzwerte für Mobilfunkan­lagen in Deutschland an das niedrigere europäische Niveau - im Rahmen der Über­ar­beitung der 26. Bundes­immissionsschutzverordnung gefordert.

Anfang des Jahres hatte sich Körper bereits - die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger betroffener Ortschaften in unserer Region wegen möglicher gesundheitsschädlicher Auswirkungen dort errichteter oder geplanter Mobil­funk­masten aufgreifend - an den Bundesumweltminister ge­wandt und deutlich niedrigere Strahlen-Grenzwerte für Mobilfunkmasten in Deutschland gefordert. Bundes­mi­ni­ster Röttgen stellte Körper daraufhin eine kritische Über­prüfung der bestehenden Grenzwerte in Aussicht.

„Die Mobilfunkanbieter sollten verpflichtet werden, bei der Neuaufstellung und Erweiterung von Mobilfunk­sen­deanlagen grundsätzlich im Vorfeld einen Konsens mit den betroffenen Ortsge­mein­den herzustellen“, so der Abgeordnete. Bundesweit führt die Aufstellung von Mobilfunksendeanlagen in den betroffenen Ortsge­mein­den immer wieder zu Widerständen in der Bevölkerung, so dass es dringend geboten ist, auch deren Position - gerade, wenn es um den Schutz der Gesundheit geht - im Rahmen der Möglichkeiten gesetzlicher Regelungen zu stärken. Gleichermaßen muss das Mitspracherecht der Gemeinden im Bereich der Baugesetzgebung gestärkt werden.

 
 

Homepage SPD Kreisverband Bad Kreuznach