*** SPD Bretzenheim / Nahe ***

Kreis-Jusos informierten sich beim Unternehmen juwi in Wörrstadt über die Nutzung erneuerbarer Energien

Energie und Umwelt

Einen Schwerpunkt der inhaltlichen und politischen Arbeit der Jungsozialisten (Jusos) im Kreis Bad Kreuznach bildet der Bereich der erneuerbaren Energien, nicht zuletzt unter dem Aspekt der Ökologie in Verbindung mit der Schaffung und Entstehung zukunftsfähiger Arbeitsplätze.

Kürzlich besuchten die Kreis-Jusos zusammen mit Jusos aus der VG Wöllstein und Wörrstadt die Firma juwi in Wörrstadt. Das Unternehmen hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, die regenerative Stromversorgung in vielen Regionen voranzutreiben und Kommunen bei der Planung sowie der Umsetzung kommunaler Energiekonzepte zu beraten und zu unterstützen.

Zu Beginn des Besuches der SPD-Jugendorganisation stand ein Vortrag zur Kampagne 100% Erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz auf dem Programm. Dieser beinhaltete eine Konzeption, mit der es gelingen soll, die Stromversorgung verschiedener Regionen ausschließlich durch erneuerbare Energien zu decken. Basierend auf Energieeinspartechnologien, effizienter Energienutzung und dem massiven Ausbau von erneuerbaren Energieträgern wie etwa der Solarenergie und der Windkraft könne dies nicht zuletzt auf der Basis dezentraler Energieversorgungsstrukturen gelingen.

Die Vision: Schon im Jahr 2030 könnte unter der Bedingung nachhaltiger politischer Anstrengung der Umstieg auf 100 % saubere Energie in Rheinland-Pfalz möglich sein. Ein Wandel des Energiesystems würde, so die Darstellung beim Juso-Informationsbesuch bei juwi, neben dem Beitrag zum Klimaschutz zahlreiche weitere Vorteile bringen, so etwa günstige und stabile Strompreise, Versorgungssicherheit sowie Milliardeninvestitionen in eine Zukunftstechnologie und somit in neue Arbeitsplätze in Handwerk, Industrie und Dienstleistung. Hervorgehoben wurden auch die Unabhängigkeit von Energieimporten sowie die mögliche Loslösung von wettbewerbshemmenden sowie die Preise dominierenden Energiemonopolisten.

Nach dem sehr informativen Vortrag, an den sich auch einige Fragen aus den Reihen der Jusos anschlossen, machte sich die Besuchergruppe auf die Beine, um den Solarpark und die Windräder des Unternehmens einige 100 Meter hinter dem Firmengebäude zu besichtigen. Besonders interessant war auch der anschließende Besuch des Clean Energy & Mobility Centers, in welchem Elektroautos und andere Fortbewegungsmittel mit „sauberem“ Antrieb ausgestellt sind.
„Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und es war sehr interessant einmal vor Ort zu erfahren, auf welche Weise erneuerbare Energien hergestellt werden können“, betonten die Juso-Kreisvorsitzenden Nico Bitzer und Patrik Vetter für die sozialdemokratische Jugendorganisation.

 
 

Homepage Jusos Bad Kreuznach